Semifinale für Peter Spasov & Marlen Heilmann

Marlen & Peter mit Fred Jörgens zur DM (Foto: privat)

Am 06. November 2021 ging der diesjährige Meisterschaftsmarathon in die nächste Runde. Aufgrund der pandemiebedingten Ausfälle und Verschiebungen zahlreicher Turnierveranstaltung bündeln sich nun die Meisterschaften am Ende des Jahres 2021. 

Nachdem vergangenes Wochenende die Lateiner um den Meistertitel der S-Klasse kämpften trafen sich am Samstag die Standardpaare in Böblingen zum Titelkampf. Im Rahmen der 10. Tanzgala in Böblingen präsentierten sich 42 Paare beim Einmarsch in die Kongresshalle dem Publikum. Der TSC Rot-Weiß Böblingen ermöglichte mit einem komplett neuen, Corona-konformen Konzept den Hauptgruppen S-Paaren eine Meisterschaft im festlich angemessenem Ambiente, nachdem diese 2020 der Pandemie zum Opfer gefallen war.  

Auch unsere zwei S-Paare des TC Rot-Weiss stellten sich der Herausforderung. Zuvor wurden diese noch einmal intensiv von unserem Heimtrainer Fred Jörgens, gemeinsam mit Domen Krapez beim Workshop-Wochenende am 30./31. November vorbereitet.

Für Peter Spasov & Marlen Heilmann war das Ziel klar, nach dem tollen 12. Platz zur Deutschen Meisterschaft 2019 wurde klar erneut das Semifinale anvisiert. Bestens vorbereitet und getragen vom tollen Ambiente der Veranstaltung konnten die beiden eine hervorragende tänzerische Leistung abliefern und sich erneut einen Platz unter den 12 besten Paaren Deutschlands sichern. Mit dem 8. Platz im Endergebnis konnten sie sich sogar zu 2019 verbessern. Damit wurden sie gleichzeitig bestes sächsisches Paar zu dieser Meisterschaft.

Für Max Naumann & Konstanze Freitag war es die erste Deutsche S-Klasse-Meisterschaft in der Standardsektion. Nur knapp verpassten sie den Einzug ins Viertelfinale und belegten im Endergebnis den 25. Platz.

Zurück