Tanzclub Rot-Weiss Leipzig e.V.


News
20.06.2016

Saisonabschluss mit Teambuilding-Maßnahme im Kanupark Markkleeberg






Eine anstrengende aber sehr erfolgreiche Saison neigt sich für die Nachwuchstänzer des TC Rot-Weiss dem Ende entgegen. Die großen Ferien stehen nun unmittelbar bevor.
Nachdem vom 17. bis 19.06. noch drei Trainingseinheiten mit Horst Beer, Laurens Mechelke und Kerstin Jörgens absolviert waren, hieß es am Sonntagnachmittag für den Leistungssportnachwuchs des TC Rot Weiss ab nach Markkleeberg in den Wildwasser-Kanupark.
16 junge Tänzer stürzten sich gemeinsam mit Ihrem Vereinstrainer Boris Rohne ins Abenteuer und mußten im wahresten Sinne des Wortes am gleichen Strang ziehen, um diese Herausforderung zu bewältigen. Alle hatten einen riesen Spaß dabei.
Eine große Zahl Eltern, Großeltern sowie andere Verwandte und Freunde waren ebenfalls mit von der Partie. Jeder hatte einen kleinen kulinarischen Beitrag geleistet, sodass der sportliche Nachmittag mit einer gemütlichen Grillparty im Licht der Abendsonne über dem Markleeberger See zu Ende gehen konnte.
Allen Tänzern und Eltern einen schönen Sommerurlaub wünscht der Vorstand des TC Rot-Weiss.


13.06.2016

Rot-Weiss Paare zum Summer Dance Festival in Berlin



Christian Rummer und Konstanze Freitag
3. Platz Jug B-Latein

Am 11.und 12.6.2016 fand in Berlin des traditionelle Summer Dance Festival der Deutschen Tanzsportjugend statt. Acht Paare des TC Rot-Weiss gingen in Berlin mit insgesamt 15 Starts ins Rennen.
Am weitesten vorn platzierten sich Christian Rummer und Konstanze Freitag am Samstag in der Jugend B-Klasse Latein. Sie belegten im für diese Klasse sehr großen Starterfeld von 26 Paaren den 3. Platz und holten sich damit eine Aufstiegsplatzierung für die A-Klasse. In Standard belegten Sie in derselben Klasse den 6. Platz.
Alle anderen Rot-Weiss-Paare starteten im Rahmen der beim SuDaFe stattfindenden Weltranglistenturniere der WDSF in der Jun II B- und der Jugend A-Klasse.
Als sportlich herausragende Platzierungen können dabei der 20. Platz von Tim Fleischer und Lea Weber bei der Jugend A-Klasse Standard, der 16. Platz von Max Chomej und Nicole Scharton sowie der 25. Platz von Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova bei der Jun II B-Klasse Standard genannt werden. Auch der 28. Platz in der Jun II B-Klasse und vor allem der 32. Platz beim Turnier der der Jugend A-Klasse Latein von Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova sind absolut erwähnenswert.
Ihre ersten Weltranglistenturniere überhaupt absolvierten Wendelin Methner und Lara Weber in der Jugend A-Klasse Standard und Latein, Richard Barthel und Lilli-Sophie Nguyen in der Jun II B-Klasse Latein sowie Roman Handschuh und Maria Gottselig in der Jun II B-Klasse Standard. Alle drei Paare kamen, wie auch Jan Georg Stelzig und Berenike Reech in der Jun II B-Klasse Standard und Latein, leider nicht über die Vorrunden hinaus.
Eigentlich wäre noch ein Start mehr zu vermeldet gewesen. Ein Reifenpanne auf der Autobahn verhinderte am Samstag leider die Teilnahme von Roman Handschuh und Maria Gottselig am Turnier der Jun II B-Klasse Latein.


06.06.2016

René und Heike holen erneut eine Medaille bei den Deutsche Meisterschaften der Senioren II S-Klasse



In Glinde bei Hamburg fanden am Samstag, den 04.06.2016 die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren II Sonderklasse der Standardtänze statt.
Unser Spitzenpaar René und Heike Seyboth hatten das feste Ziel Ihren Vizemeistertitel aus dem Jahr 2015 im 119 Paare umfassenden Starterfeld zu verteidigen.
Runde um Runde kämpften sie sich nach vorn und erreichten schließlich souverän mit 43 von 45 möglichen Wertungen das Finale der besten sechs Paare.
Hinter dem unangefochtenen Meisterpaar Gert Faustmann und Alexandra Kley aus Berlin entbrannte ein spannender Kampf um die Medaillen, in dem sich Rene und Heike am Ende mit einem 3.Platz und der Bronzemedaille belohnten.

Herzlichen Glückwunsch!






05.06.2016

Ereignisreiches Wochenende mit Motsi Mabuse und fünf Lipsiade-Medaillen



Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Turnierpaaren des TC Rot-Weiss Leipzig.
Am Samstag, dem 04.06.2016 fand in Leipzig-Liebertwolkwitz im Rahmen der 23. Lipsiade das Schwerpunktturnier des Landestanzsportverbandes Sachsen statt. Sieben Paare des TC Rot-Weiss Leipzig gingen insgesamt dreizehnmal an den Start. Dabei sprangen mit zwei Siegen, zwei zweiten und einem dritten Platz fünf Medaillen für uns heraus. Vier Treppchen Plätze wurden schon in der ersten Turnierrunde des Tages ertanzt.
In der Jun II C-Klasse Standard siegten Roman Handschuh und Maria Gottselig genauso souverän wie in der Jun II B-Klasse Max Chomej und Nicole Scharton. Damit erreichten Roman und Maria ihre siebte Platzierung unter den ersten drei Plätzen und stiegen nun auch in Standard in die Jun II B-Klasse auf.
Auf dem zweiten Platz der Jun II C-Klasse kamen Richard Barthel und Lilli-Sophie Nguyen ins Ziel, die damit nun auch kurz vor dem Aufstieg in die B-Klasse stehen.
In der Jun II B-Klasse erreichten Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova Platz drei.
In der Jugend A-Klasse Standard ertanzten Tim Fleischer und Lea Weber mit ihrem 2. Platz den fünften Treppchen Platz für den TC Rot-Weiss.
Das mit 17 Paaren am stärksten besetzte Turnier des Tages war das der Jun II B-Klasse Latein. Unter den Startern waren immerhin fünf Rot-Weiss-Paare.
Das beste Ergebnis erreichen mit dem 4.Platz Max und Nicole.
Auf Platz 5 kamen Nicolas und Anastasia, auf Platz 7 Richard und Lilli-Sophie und auf den 8.Platz Roman und Maria, die ihr erstes Turnier in der höchsten Leistungsklasse mit Bravour absolvierten.
Den 12.Platz in diesem Turnier belegten Jan Georg Stelzig und Berenike Reech, die in der Jugend B-Klasse Standard mit dem 7.Platz leider knapp das Finale verfehlten.
Am letzten Turnier des Tages, der Jugend A-Klasse Latein, nahmen zwei Paare unseres Vereins teil. Wendelin Methner und Lara Weber belegten mit einer soliden Leistung im starken Feld von 8 Paaren den vierten Platz. Tim und Lea wurde sechste.

Am gleichen Abend war, nur einen Tag nach dem Finale der RTL-Fernsehshow "Let´s dance", die mehrfache Deutsche Meisterin Motsi Mabuse mit Ihrem Tanzpartner Evgenij Voznyuk zu Gast beim TC Rot Weiß Leipzig.
Direkt vom Turnier ging es für die Nachwuchs-Paare in den Trainingssaal zum Lateinworkshop. Insgesamt 23 Leistungssportler aus den Reihen unseres Vereins und anderen sächsischen Vereinen nutzten die Gelegenheit ihre Kenntnisse der Lateinamerikanischen Tänze zu vertiefen.
Dem Engagement und der Unterstützung unseres Vereinstrainers und Inhabers der gleichnamigen Tanzschule, Fred Jörgens, der die beiden Professionals für einen Showauftritt zum Stadtfest eingeladen hatte, ist es zu verdanken, dass dieser Workshop stattfinden konnte.
Auch am Sonntag ging es mit Training weiter, denn am kommenden Wochenende stehen die Weltranglistenturniere des Berliner „Summer Dance Fesivals“ SuDaFe auf dem Programm. Unser Vereinstrainer, Boris Rohne, lud zum Lateinworkshop.
Somit ging wiederum ein ereignisreiches Tanzwochende im TC Rot Weiss Leipzig zu Ende.



22.05.2016

Orientalische Studioshow


Am 28.05. fand in unserem Vereinsheim die Studioshow unserer orientalischen Tänzerinnen statt.
Organisiert und moderiert wurde die Show von Trainerin Lina (Franziska Fink), die in den verschiedensten Darbietungen auch ihr Können als Tänzerin mehrfach unter Beweis stellen konnte.
Man ist immer wieder begeistert, von der Anmut, der Körperbeherrschung und der Professionalität der Tänzerinnen.
Ein großes Lob auch hier an die Macher der einzelnen Kostüme, die den Flair der Tänze unterstrichen und funktionell mit den Bewegungen der Tänzerinnen perfekt harmonierten.
Eine gelungene Veranstaltung, die es wert wäre, in einem größeren Rahmen gezeigt zu werden.



22.05.2016

Doppelsieg für Johannes und Verena in Görlitz sowie Aufstieg für Fabian und Yvonne



Johannes & Verena

Am 21.05.2016 lud der TC Grün-Gold Görlitz zu Turnieren in die östlichste Stadt Deutschlands ein.
Johannes Schmidt und Verena Gabbe, die erst vor zwei Wochen ihr erstes gemeinsames Turnier in Frankfurt am Main getanzt hatten, nahmen die Einladung an und meldeten für die Hauptgruppe B. Das B-Turnier gewannen sie souverän mit allen Bestnoten und durften als Sieger der B-Klasse auch am Turnier der A-Klasse teilnehmen. Auch dieses Turnier gewannen sie mit 17 mal Platz 1.
Somit haben die beiden sympathischen Tänzer ihre ersten beiden Platzierungen für den Aufstieg in die Hauptgruppe A eingesammelt.

Dieser gelang einem anderen Rot-Weiss Paar, denn am gleichen Tag fand das 1. Galaturnier des 1.TSC Grün-Gold Leipzig in Deuben bei Leipzig statt.
Mit ihrem 2.Platz holten sich Fabian Friedrich und Yvonne Wilde ihre noch fehlenden Punkte sowie die neunte Platzierung für den Aufstieg in die Sen I A-Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen.

Beiden Paaren einen herzlichen Glückwunsch



16.05.2016

Landeskaderlehrgang Lateinamerikanische Tänze zu Pfingsten im TC Rot-Weiss Leipzig



„Team Sachsen“ Lateinamerikanische Tänze

Acht Grad Celsius und Aprilwetter mitten im Mai hielt die 15 Landeskaderpaare des Landestanzsportverbandes Sachsen, unter ihnen sieben Paare des TC Rot Weiß Leipzig, nicht davon ab, Ihr Pfingstwochenende bei heißen lateinamerikanischen Rhythmen im Trainingssaal des TC Rot-Weiss Leipzig zu verbringen. Im Gegenteil, so brauchte doch niemand mit Wehmut nach draußen zu schauen.
Alle konnten sich perfekt auf die Ausführungen des Bundestrainers Lateinamerikanische Tänze, Horst Beer, der gleichzeitig als Landestrainer Sachsen fungiert, konzentrieren. Trainiert wurde am Samstag und Sonntag in zwei Gruppen. Thematisiert wurde Samba und Rumba.
Anhand einer kleinen Übungsfolge demonstrierte Horst Beer, wie die tänzerische Qualität verbessert werden kann. Vor allem mit dem Teamspirit in der jüngeren Gruppe 2 war Horst Beer sehr zufrieden. „Energetisch sind alle Paare gut drauf, doch vor allem die Technik muss bei dem meisten Kaderpaaren noch entscheidend verbessert werden, um in Deutschland ganz oben mitmischen zu können.“, waren seine Worte nach dem lehrreichen Pfingstwochenende in Leipzig.
Für die Rot-Weiss Paare ging es am Pfingstmontag gleich weiter mit einer Trainingseinheit beim zweiten sächsischen Landeskadertrainer, Laurens Mechelke, aus Berlin, der zu Gast beim TC Rot-Weiss in Leipzig war.


11.05.2016

Präsident des TC Rot-Weiss erhält die goldene Ehrennadel der Stadt Leipzig für ehrenamtliches Engagement


Am 10.Mai 2016 verlieh die Stadt Leipzig sieben ehrenamtlich tätigen Leipzigern die Goldene Ehrennadel für ehrenamtliches Engagement. Stellvertretend für 85.000 Leipziger Bürger, die ehrenamtlich in unserer Stadt tätig sind, erhielten die sieben verdienten Bürger aus den Händen des Oberbürgermeisters, Burkhard Jung, diese Auszeichnung im historischen Ratsplenarsaal des Neuen Rathauses zu Leipzig.
Unter den Ausgezeichneten befand sich in diesem Jahr unser Präsident, Sven Handschuh, der seit 26 Jahren Mitglied im TC Rot-Weiss Leipzig ist, seit 23 Jahren im Vorstand mitarbeitet und 1998 die Führung des Vereins übernommen hat.
Seit zwei Jahren ist der TC Rot-Weiss der erfolgreichste Tanzsportverein Sachsens. Zum zweiten Mal wurde er 2016 vom Landessportbund zum Talentstützpunkt der Sportart Tanzsport in der Region Leipzig ernannt.
Mit seinen Tanzsporttrainern Fred Jörgens, Boris und Madeleine Rohne und allen anderen Trainern und Übungsleitern sowie hervorragenden räumlichen Bedingungen hat der TC Rot Weiß Leipzig einen Stellenwert in Leipzig erreicht, welcher nicht zuletzt dem unermüdlichen, ehrenamtlichen Wirken von Sven Handschuh zu verdanken ist.

Herzlichen Glückwunsch !


09.05.2016

Hessen tanzt 2016 : Dreimal Finale und fünfmal Semifinale für Paare des TC Rot-Weiss Leipzig


Johannes und Verena

Erstmalig in seiner Geschichte fand das Traditionsturnier „Hessen tanzt“ über drei Tage vom Freitag, dem 06.05 bis Sonntag den 08.052016 in Frankfurt am Main statt. Elf Turnierpaare des TC Rot-Weiß Leipzig machten sich auf den Weg in die Main-Metropole. Achtmal gelang es Paaren unseres Vereins bis in Semifinale des jeweiligen Turniers vorzustoßen. Dreimal gelang es ihnen sogar das Finale zu erreichen.
Das herausragende Ergebnis war dabei der 2.Platz von René und Heike Seyboth in der Senioren II S-Klasse Standard (130 Paare).
Die beiden zweiten Plätze von Alexandr Uciteli und Maria Bohmke in der Sen I A-Klasse Standard (21 Paare) und Latein (10 Paare) zeigen die hohe Qualität dieses Paares in der Kombination über 10 Tänze.
Dreimal erreichten mit Max Chomej und Nicole Scharton in der Jun II B Standard (43 Paare), sowie mit Johannes Schmidt und Verena Gabbe in der Hauptgruppe B Standard (85 Paare am Samstag und 61 Paare am Sonntag) Paare des TC Rot-Weiss mit dem 7.Platz den unglücklichen Anschlussplatz an Finale. Dabei ist erwähnenswert, dass Johannes und Verena am Samstag den 07.05. ihr allererstes gemeinsames Turnier überhaupt absolvierten. Vor diesem Hintergrund ist der 7.Platz von 85 Paaren sensationell.
Auch die anderen Semifinalplätze von Christian Rummer und Konstanze Freitag mit ihrem 8.Platz in der Jugend B-Klasse Standard (40 Paare), Tim Fleischer und Lea Weber mit ihrem 10.Platz in der Jugend A-Klasse Standard (28 Paare) waren herausragende Leistungen.
Mit ihrem 13.Platz in der Startklasse Junioren B II Latein (71 Paare) und ihrem 17.Platz in der Jugend A-Klasse Latein (56 Paare) dokumentierten Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova ihre derzeit bestechende Form in den Lateinamerikanischen Tänzen. In beiden Turnieren wurden sie mit Abstand bestes sächsisches Paar in den sehr großen Startfeldern. Den amtierenden sächsischen Landesmeister der Jun II B-Klasse ließen sie immerhin 20 Plätze hinter sich.
Aber auch den anderen fünf Paaren unseres Vereins, Jan Georg Stelzig und Berenike Reech mit Ihrem 20.Platz in der Startklasse Jun II B Standard (43 Paare), Wendelin Methner und Lara Weber mit ihrem 35.Platz Jugend A-Klasse Latein (56 Pare), Richard Barthel und Lilli-Sophie Nguyen mit dem 65. Platz Jun II B Latein und Dr.Marius und Dr. Barbara Torka mit dem 96. Platz Sen II S Standard gebührt Anerkennung und Dank für die gezeigten Leistungen.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch und die besten Wünsche für die Zukunft!


25.04.2016

Kängurus beendeten ihre Saison mit dem 10.Platz in Wilsdruff


Kängurus

Ihre erste Saison in der Regionalliga Modern Jazz der Altersklasse Jugend beendeten unsere JMD Formation „Kängurus“ im Abschlussturnier am 24.04.2016 in Wilsdruff mit dem 10.Platz. Neun Mädchen gingen in Wilsdruff an den Start und verpassten nur knapp den Einzug in die erste Zwischenrunde. In der Gesamtabrechnung über alle vier Turniere der Saison kam der 11.Platz zustande.
Jetzt heißt es weiterarbeiten, damit im nächsten Jahr der Sprung in die Zwischenrunde geschafft wird.
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg.








25.04.2016

Internationale Erfolge für unsere Seniorenpaare bei Turnieren der WDFS in Holland, Ungarn und Russland

Am 16.04.2016 fand in Nordhook / Holland ein WDSF Ranglistenturnier der Senioren II Sonderklasse statt. Unser Paar René und Heike Seyboth belgte dort einen sehr guten 3.Platz von 37 Paaren.
Aus Budapest meldeten sich Dr.Marius und Dr. Barbara Torka, die dort am 23.04. in der Senioren III Sonderklasse starteten. Auch sie erreichten das Finale und beschlossen das Turnier mit einem sehr guten 5.Platz von 27 gestarteten Paaren.
Noch einen Platz weiter nach vorn ging es für Torkas drei Wochen zuvor in Moskau, wo sie am 09.04. einen 4.Platz von 16 Paaren in der Senioren III Sonderklasse erreichten.

Herzlichen Glückwunsch !!!


24.04.2016

Zehnter Platz für Max und Nicole in der DM Kombination der Jun II B-Klasse


Max und Nicole

Am 23. und 24. April fanden tief im Süden Deutschlands in Bad Aibling die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Junioren II B- und der Jugend A-Klasse der Kombination über alle 10 Tänze statt.
Drei Paare unseres Vereins hatten sich über die Gebietsmeisterschaften Ost qualifiziert und vertraten Leipzig und Sachsen zu diesen nationalen Titelkämpfen. Am Samstag war die Junioren II B-Klasse an der Reihe. 35 Paare aus ganz Deutschland waren am Start. Vier Runden wurden getanzt.
Für Nicolas Uciteli und Anastasia Koszlova, die zur Gebietsmeisterschaft bestes sächsisches Paar und damit Landesmeister waren, war diesmal leider in der ersten Zwischenrunde Schluss. Trotzdem gehörten Sie mit Ihrem 16.Platz zur besseren Hälfte des Gesamtfeldes.
Eine Runde weiter ging es dagegen für Max Chomej und Nicole Scharton, die ins Semifinale vorstießen und dort einen sehr guten 10. Platz errangen. Bestes sächsischen Paar wurden diesmal Max Naumann und Kassandra Kuschk aus Dresden mit dem 8.Platz.
Einen Tag später ging die Jugend A-Klasse mit 25 Paaren an den Start. In diesem starken Feld vertraten Tim Fleischer und Lea Weber die Farben Rot-Weiss Leipzig. In ihrem ersten Jugendjahr erreichten die beiden jungen Tänzer den 17.Platz und ließen somit sieben Paare hinter sich. Eine Runde weiter ging es für das beste sächsische Paar der Jugend A-Klasse, Felix und Olivia Müller aus Dresden, die am Ende den 11.Platz belegten.


19.04.2016

Aufstieg für Roman und Mascha sowie Überraschungserfolg für Wendelin und Lara bei Westsachsen tanzt


Roman und Maria


Tim & Lea, sowie Wendelin & Lara

Am 24.04.2016 fand das traditionelle Turnier „Westsachsen tanzt“ des TC Rubin Zwickau erstmalig als Schwerpunktturnier des Landestanzsportverbandes Sachsen statt. Nur vier von zehn möglichen Jugend- und Juniorenpaaren des TC Rot-Weiss Leipzig gingen in Zwickau an den Start. Die anderen sechs Paare waren in Bremen zum Festival „Dancing Super Stars“ unterwegs.
Unter den vier Startern waren Roman Handschuh und Maria Gottselig, die in der Jun II C-Klasse in Standard und Latein an den Start gingen. Wurden sie in Standard noch knapp auf den zweiten Platz verwiesen, gelang ihnen in den lateinamerikanischen Tänzen mit einem souveränen Sieg nach nur fünfeinhalb Monaten gemeinsamer Karriere der Aufstieg in die höchste Leistungsklasse ihrer Altersklasse Jun II B.
Die weiteren Starter waren Tim Fleischer und Lea Weber, die in der Jugend A-Klasse sowohl in den Standard- als auch in den Lateinamerikanischen Tänzen einen zweiten Platz mit nach Hause nahmen.
Einen Überraschungserfolg landete unser drittes Paar am Start. Nach längerer Verletzungspause gingen in der Jugend A-Klasse Latein auch Wendelin Methner und Lara Weber an den Start. Ohne große Erwartungshaltung tanzten sie Ihr Turnier und wurden für ihre gute Leistung mit einem dritten Paltz belohnt. Dabei gelang es Ihnen das Paar Felix und Olivia Müller aus Dresden hinter sich zu lassen, welches noch bei den Landesmeisterschaften im Februar vor ihnen gelegen hatte.
Das vierte Paar im Bunde waren Mike Livshits und Michelle Uciteli, die eigentlich in der Kinder D-Klasse Latein an den Start gehen wollten. Leider musste diese Startklasse ausfallen, sodass die beiden eine Altersklasse höher in der Junioren I D-Klasse starteten. Dort belegten Sie den 3.Platz.


18.04.2016

3. Turnier für die "kängurus" bei den JMD-Formationen am 17.04.2016 in Saalfeld

Die Jugendformationsgruppe "kängurus" startete am 17.04.2016 zu ihrem 3.Turnier der Saison 2016.
Krankheitsbedingt in anderer Besetzung als die letzten beiden Turniere zeigten sie ihre Choreographie dieses Mal nicht so sauber und landeten auf dem 12. Platz.
Zum letzten Turnier der Saison , wollen die " Kängurus" um Mannschaftskapitänin Emily Kirsch eine bessere Leistung präsentieren. Und das ist bereits am kommenden Sonntag in Wilsdruff.








13.04.2016

Erneut deutscher Vizemeistertitel für Jens und Ulrike

Am 09.03.2016 fanden in Troisdorf bei Bonn die diesjährigen Deutschen Meisterschaften Standard Kür des Deutschen Profiverbades DPV statt.
Jens Kaiser und Ulrike Schulz, Mitglieder im TC Rot-Weiss Leipzig, konnten dabei Ihren Vizemeistertitel aus dem Jahr 2015 verteidigen. „Besonders gefreut hat uns die eindeutige Wertung“, war von Jens und Uli zu hören, die ihnen den sicheren zweiten Platz bescherte.
Klarer Sieger wurden wiederum die zweifachen Weltmeister Steffen Zoglauer und Sandra Koperski aus Berlin.
Ein besonderer Dank des Paares gilt der Arbeit ihres Trainers und Mentors Fred Jörgens, der den beiden jungen Professionals mit Rat und Tat zur Seite steht.












03.04.2016

Nach dem "Da Capo" folgte am 03.04.2016 das 2. Turnier bei den JMD-Formationen für die "kängurus"

Ein anstrengender Oster-Ferienabschluss liegt hinter der Jugendformationsgruppe "kängurus". Nach dem abendlichen Auftritt am Sonnabend, den 02.04.2016, beim "16. Frühlingsball im Da Capo" waren die "kängurus" am Sonntag bereits 9.10 Uhr zum Eintanzen in Halle/ Saale wieder auf dem Parkett. Die Tänzerinnen Lina Czekalla, Josephine Döge, Lilly Holland-Nell, Emily Kirsch, Amelie Fuchs, Leandra Fuchs, Elsa Hebestreit, Thyra Wenzel und Emma Helene Zepter mit den Ersatztänzerinnen Kira Czekalla, Emily Dietrich und Lena Schilling eröffneten mit Startnummer 1 das 2. JMD-Formationsturnier der Saison und tanzten ihre veränderte Choreographie sehr sicher und synchron. Am Ende belegten sie im letzten Turnier den 10. Platz. Das nächste Turnier der "kängurus" ist am 17.04.2016 in Saalfeld.




28.03.2016

Rot-Weiss Paare erfolgreich beim Ostermarathon der Deutschen Tanzsportjugend


Richard und Lilli


Roman und Maria

Am Osterwochenende fand in Braunschweig der traditionelle Ostermarathon der Deutschen Tanzsportjugend statt. Von Karfreitag bis Ostersonntag waren 51 Turniere in allen Start- und Altersklassen ausgeschrieben. Sechs Rot-Weiss-Paare waren mit 22 Starts mit von der Partie.
Die herausragenden Ergebnisse dabei waren der Sieg von Roman Handschuh und Maria Gottselig in der Jun II C-Klasse Latein am Ostersamstag von 24 Paaren, sowie die beiden zweiten Plätze von Richard Barthel und Lilli-Sophie Nguyen in der Jun II C-Klasse Standard am Karfreitag und Ostersamstag, sowie der zweite Platz von Christian Rummer und Konstanze Freitag in der Jugend-B Klasse Latein am Karfreitag.
Aber auch die anderen drei Paare Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova, Tim Fleischer und Lea Weber sowie Jan Georg Stelzig und Berenike Reech trugen mit guten Plazierungen zur erfolgreichen Billanz des TC Rot-Weiss bei.
Besondere Erwähnung sollten dabei die beiden Ranglistenergebnisee von Nicolas und Anstasia, die in der Jun II B-Klasse Standard ins Finale vorstießen und einen sehr guten 6.Platz belegten, sowie der 14. Platz von Tim und Lea, die in der Jugend A-Klasse Standard den 14.Platz erreichten und damit fleißig Ranglistenpunkte sammelten.


20.03.2016

Wieder gute Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften in Radebeul bei den Senioren II Paaren


Foto:Rebecca Schöne

Nach dem gelungenen Start der LM Saison 2016 im Februar, wurden am vergangenen Wochenende die Landesmeisterschaften der Senioren II in Radebeul ausgetragen.
Als eine sichere Bank erwies sich hier erneut das Ehepaar Seyboth, die den LM Titel in der Sen II S Standard für unseren Verein wieder mit nach Hause bringen konnten.
Hinzu kommt ein hervorragender 3.Platz der LM vom Ehepaar Helmer. Sie konnten damit beweisen, dass sie ohne Weiteres noch mit den "Jüngern" mithalten können.
Für die Ehepaare Brühmann/Sajfutdinow, Tiedke und Büchel reichte es diesmal nur zum 4.Platz der LM in der jeweiligen Startklasse. Neben den Landesmeisterschaften wurden auch weitere Turniere ausgetragen. Besonders hervorzuheben ist der unumstrittene Sieg in den Senioren I A Standard von Alexandr Uciteli und Maria Bohmke, die sich mit allen Einsen unangefochten den Sieg ertanzten.
Auch das Paar Fabian Friedrich und Yvonne Wilde erkämpften sich den ersten Platz bei den Senioren I B Latein, der mit 3:2 Tänzen an sie ging.
Ebenfalls erfolgreich war das Ehepaar Vincent und Anja Seipelt. Sie ertanzten sich in der Startklasse Senioren I C Standard einmal den 5. und einmal den 3. Platz.

Allen unseren Paaren: Herzlichen Glückwunsch!!!


14.03.2016

"Kängurus" tanzen jetzt in der JMD-Jugendverbandsliga

Als eine der jüngsten Formationen nahmen die "kängurus" am 12.03.2016 beim ersten Saisonturnier der JMD-Jugendverbandsliga Süd-Ost in Döbeln teil. Die Tänzerinnen im Alter von 9-11 Jahren stellten sich der Herausforderung und tanzten erstmals in der Altersklasse 11-15 in der sie seit diesem Jahr starten müssen.
Ihre diesjährige Choreographie " She Moves" tanzten sie ohne große Fehler und sehr synchron und teilten sich am Ende mit den Vorjahres-Zweiten der Kinderliga " Tarantella" aus Halle den 10. Platz. Das hohe Leistungsniveau der Erstplatzierten ist eine gute Orientierungshilfe für die nächsten Aufgaben.
Nun bereitet sich das Team um Trainerin Christine Hebestreit auf den Auftritt am 02.04.2016 zum Frühlingsball des TC Rot/Weiß Leipzig im "Da Capo" und das nächste JMD-Turnier am 03.04.2016 in Saalfeld vor.


05.03.2016

Dreimal Finale bei der Gebietsmeisterschaft Ost der Kombination


Siegerehrung Jugend A


Siegerehrung Junioren II B

Am 05.03.2016 fanden in Berlin die diesjährigen Gebietsmeisterschaften-Ost (Berlin, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg) der Kombination aller 10 Tänze in der Junioren II B, Jugend A und der Hauptgruppe S statt. Mit 17, 14 und 6 Paaren waren diese Meisterschaften, die als Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften ausgetragen werden, so gut besetzt wie schon lange nicht mehr.
Drei Paare unseres Vereins gingen an den Start. Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova gelang es durch ihre stark verbesserte Leistung in den Standardtänzen, genauso wie Max Chomej und Nicole Scharton in der Junioren II B-Klasse ins Finale einzuziehen. Dort belegten sie in der Endabrechnung den 5. und 6.Platz von 17 Paaren. In der im gleichen Turnier ausgetragenen sächsischen Landesmeisterschaft bedeutete das Platz 1 und 2, denn keinem anderen sächsischem Paar war der Einzug ins Finale gelungen.
Im Anschluss an das Turnier der Junioren II B-Klasse stand das Turnier der Jugend A-Klasse auf dem Programm. Nicolas und Anastasia ließen es sich nicht nehmen auch dort an den Start zu gehen, denn in Latein gehören sie bereits der A-Klasse an. Nach der Vorrunde, dem 12.Platz und insgesamt 40 Bewertungstänzen war jedoch Schluss für die beiden ehrgeizigen jungen Tänzer.
Unserem zweiten Starter in der Jugend A-Klasse, Tim Fleischer und Lea Weber, gelang jedoch mit 63 von 70 möglichen Kreuzen der souveräne Einzug ins Finale. Dort belegten sie einen hervorragenden 4.Platz und sorgten für das beste Ergebnis des Tages aus der Sicht des TC Rot-Weiss Leipzig. Gleichzeitig bedeutete diese Platzierung den Vizelandesmeistertitel des Bundeslandes Sachsen.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch!


28.02.2016

Ziele der Paare des TC Rot-Weiss auf der DM Junioren und Jugend Latein wurden erreicht


unser bestes Paar auf der DM:
Anastasia Kozlova und Nikolas Uciteli

Am 27. und 28.02.2016 fanden in Berlin die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Junioren II B- und der Jugend A-Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen statt.
Fünf Nachwuchspaare des TC Rot-Weiss hatten sich über die Landesmeisterschaften qualifiziert.
Leider konnten Jan Georg Stelzig und Berenike Reech nicht mit nach Berlin fahren, da sich Berenike vier Tage vor der DM am Fuß verletzt hatte.
Max Chomej und Nicole Scharton sowie Nikolas Uciteli und Anastasia Kozlova starteten am Samstag beim Turnier der Junioren II B-Klasse und sorgten für eine Überraschung. Lagen sie zur Landesmeisterschaft noch auf Platz drei und vier, so erreichten sie mit dem 20.Platz (Nikolas und Anastasia) und dem 22.Platz (Max und Nicole) die beiden besten Platzierungen sächsischer Paare von immerhin 71 Paaren aus ganz Deutschland. Mit diesem Ergebnis und dem Einzug in die Runde der besten 24 war das Ziel mehr als erreicht und die Revanche für die Landesmeisterschaft geglückt.
Einen Tag später hieß es für die beiden Jugendpaare Tim Fleischer und Lea Weber sowie Wendelin Methner und Lara Weber an diesen Erfolg anzuschließen, was jedoch durch das ungemein große und starke Starterfeld der Jugend A-Klasse in diesem Jahr nicht einfach werden würde. Mit 77 Paaren war die Konkurrenz zahlenmäßig noch größer als in der Junioren II B-Klasse. Die beiden Paare, die ihr erstes Jugendjahr absolvieren, vom Alter her damit noch zu den jungen Tänzern der Altersklasse Jugend gehören,überstanden die Vorrunde. Sie belegten in der Runde der besten 48 den Platz 35. und 48.
Für Tim und Lea bedeutet das, in der besseren Hälfte des Starterfeldes zu liegen und für Wendelin und Lara, die erst seit vier Monaten zusammen tanzen, das Minimalziel erreicht zu haben. In den nächsten beiden Jahren bestehen für beide Paare gute Chancen noch weiter nach vorn zu kommen.
Bestes sächsisches Paar in diesem Feld wurden Lucas Trommer und Anika Schilling aus Zwickau mit Platz 22.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch!


27.02.2016

Leipziger Tanzpaare wollen zu den besten Deutschlands gehören




23.02.2016

1. Messeturnier es TC Rot Weiß lief ab wie am Schnürchen


Unsere Sieger Maik Livshits und Michelle Uciteli

Am 20.02.2016 fand im Rahmen der Messe "Haus Garten Freizeit" in der Glashalle des neuen Messegeländes das erste "Messeturnier" des TC Rot-Weiss Leipzig statt. Das Turnier stand in der langjährigen Tradition der vom Tanzclub Impuls Leipzig am gleichen Ort organisierten Turniere und Meisterschaften.
Da am selben Tag ein Landeskadertraining Standard mit Sven Traut in den Räumen des TC Rot-Weiss stattfand und sieben Nachwuchspaare unseres Vereins dem Landeskader angehören, beschränkte man sich notgedrungen auf die Ausschreibung aller D- und C-Kassen. Somit konnte nur ein einziges Rot-Weiss Paar am eigenen Turnier teilnehmen, was etwas schade war. Die Ausbeute war jedoch maximal, denn Maik Livshits und Michelle Uciteli siegten in der Jun I D-Klasse der Lateinamerikanischen Tänze souverän.
Die Meldezahlen waren jedoch sehr gut. Insgesamt fanden von 12 geplanten Turnieren der Junioren- und Jugendklassen 11 statt. Zwischenzeitlich hatten 45 Paare mit 114 Starts gemeldet. Am Ende waren 39 Paare mit 96 Starts aus acht Bundesländern nach Leipzig gekommen.
Die Herausforderung für den Veranstalter bestand darin, das umfangreiche Programm von morgens 09:30 Uhr bis abends 18:00 Uhr zu absolvieren. Denn pünktlich 18:00 Uhr schließt die Messe ihre Pforten.
Dank einem minutiös geplanten Ablaufs und einem absolut reibungslösen Verlauf der Veranstaltung, gelang es die 11 Turniere mit teilweise drei Runden bis 17:30 Uhr in acht Stunden über die Bühne zu bekommen.
Der Dank gilt hier allen Helfern und Funktionären unseres Vereins, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Pünktlich 18:00 Uhr war alles abgebaut und vom Turnier in der Glashalle nichts mehr zu sehen.
Nachfolgend ein Link zu den Turnierergebnissen:    Ergebnisse Messeturnier


22.02.2016

Internationale Erfolge für Seniorenpaare des TC Rot-Weiss Leipzig in Antwerpen

Am 06. und 07.02.2016 fand in Antwerpen zeitgleich mit den Landesmeisterschaften der Lateinamerikanischen Tänze in Zwickau ein Weltranglistenturnier der WDSF statt.
René und Heike Seyboth nahmen am Turnier der Senioren II S-Klasse teil und belegten von 72 gestarteten Paaren aus aller Welt einen hervorragenden dritten Platz im Finale und wurden damit bestes deutsches Paar.
Beim Turnier der Senioren S III-Klasse Standard nahmen Dr. Marius und Dr. Barbara Torka sowie Peter und Karola Helmer teil und wurden 22. und 33. von 78 gestarteten Paaren.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch.



09.02.2016

TC Rot-Weiss erfolgreichster Verein auf den LM Latein 2016


Christian Rummer und Konstanze Freitag Landesmeister der Jugend B-Klasse

Am 06. und 07.Februar 2016 fanden in Nossen und Zwickau die ersten Landesmeisterschaften des Jahres 2016 statt.
Erneut war dabei der TC Rot-Weiss Leipzig mit sechs Landesmeistertiteln zwei Silbermedaillen und vier Bronzemedaillen der erfolgreichste Verein Sachsens, auch wenn einzelne Paar die selbst gesteckten Ziel nicht ganz erreicht haben. Andere Paare dagegen sorgten für Überraschungen die so nicht zu erwarten waren.
Den Beginn machten unsere Senioren, die am Samstag in Nossen bei den LM der Senioren I in drei Klassen vertreten waren. Alle drei gestarteten Paare konnten in ihrer jeweiligen Startklasse den Landsmeistertitel Sachsen für sich verbuchen.
In der Sen I C-Klasse siegten Vinzent und Anja Seipelt, in der Sen I B-Klasse Fabian Friedrich und Yvonne Wilde und in der Sen I A-Klasse Alexandr Uciteli und Maria Bohmke. Eine bessere Ausbeute unserer Senioren I Paare war nicht denkbar.
Der Sonntag gehörte den Kindern, Junioren und Jugendpaaren. Mit einer großen Mannschaft von 10 Paaren reiste der TC Rot-Weiss nach Zwickau. Das hatte es seit vielen Jahres so nicht gegeben. Den Anfang machten unsere kleinsten Mike Livshits und Michelle Uciteli. Sie starteten in der kombinierten Startklasse Kinder D / Jun I D. Im Gesamtturnier wurden sie zwar zweite, da sie aber das einzige Kinderpaar am Start waren, dürfen sie ab sofort den Landesmeistertitel Latein der Kinder I/II D-Klasse führen. In der kombinierten Startklasse Kin C / Jun I C-Klasse gingen Leon Przybilla und Jette Dzillack an den Start. Insgesamt belegten sie den zweiten Platz. Als bestes Paar der Altersklasse Jun I dürfen auch sie sich ab sofort völlig unerwartet Landesmeister Sachsen nennen. Als drittes Paar gingen Roman Handschuh und Maria Gottselig in der Jun II C- sowie der Jugend C-Klasse an den Start. Dort erreichten sie jeweils Platz 3 und blieben damit zumindest in der Jun II C-Klasse etwas hinter ihren selbst gesteckten Zielen zurück.
Die Jun II B-Klasse versprach einen spannenden Kampf um den Titel. Gleich zwei Rot-Weiss Paare hatten hier Ambitionen ganz nach oben aufs Treppchen zu gelangen. Es kam jedoch ganz anders. Max Chomej und Nicole Scharton wurden dritte vor Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova, die sehr enttäuscht über diesen 4.Platz waren.
In der Jugend B-Klasse gingen mit Christian Rummer und Konstanze Freitag, Max Chomej und Nicole Scharton, Pablo Neitzsch und Charlotte Großmann sowie Jan Georg Stelzig und Berenike Reech gleich vier Rot-Weiss-Paare an den Start. Alle vier kamen ins Finale des 13 Paare umfassenden Starterfeldes. Mit dem klarsten Sieg des Tages feierten Christian und Konstanze den sechsten Landesmeistertitel des TC Rot-Weiss an diesem Wochenende. Max und Nicole holten sich mit dem dritten Platz ihre zweite Medaille, Pablo und Charlotte wurden fünfte, Jan Georg und Berenike sechste.
Zum Höhepunkt des Turnierwochenendes kam es am Sonntagabend mit der Jugend A-Klasse. Mit neun Paaren war diese Startklasse so zahlreich besetzt wie schon lange nicht mehr. Drei Paare gehörten dem TC Rot-Weiss an. Tim Fleischer und Lea Weber ertanzten sich einen klaren 2.Platz hinter den Überraschungssiegern aus Zwickau. Die Neuzusammenstellung Wendelin Methner und Lara Weber absolvierten ihr erstes gemeinsames Turnier und erreicheten einen für sie hervorragenden 4.Platz. Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova wurden achte.

Allen Paaren einen herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen und Ergebnissen.


23.01.2016

West Coast Swing Workshop am 23.01.2016



West Coast Swing, ein trendiger Tanz aus Kalifornien, ist tanzbar auf Pop, Funk, RnB, Blues, Soul, Country. Ein Tanz, der viel Spielraum für Freestyle und Improvisation lässt und für Jung und Alt geeignet ist. Das Interesse, diesen Tanz zu erlernen oder sein bisheriges WCS Wissen zu erweitern, war riesengroß und somit unser erster WCS Workshop nach kurzer Zeit restlos ausgebucht.
Die beiden WCS Trainer Julia Oertel und Ronny Hörig vermittelten in ihrer charmanten, lockeren Art die Basics dieses Tanzes.
Der Spaß und die Freude am Tanzen stand im Vordergrund und zog sich bis zum Ende der anschließenden Party durch.

Für alle die mehr WCS wollen, gibt es einen Folgetermin am 09.04.2016.

Infos dazu findet Ihr auf unserer Homepage unter .

Anmeldungen über Antje Bäz - erreichbar unter breitensport@rot-weiss-leipzig.de


17.01.2016

14.Neujahrspokal 2016 in Chemnitz fest in der Hand der jungen Tänzer von Rot-Weiss Leipzig


Nicolas und Anastasia als frischgebackene A-Klasse

Am 17.01.2016 fand mit dem Neujahrspokal, der zum 14. Mal in Chemnitz über die Bühne ging, das erste Schwerpunktturnier der Kinder-, Junioren- und Jugendklassen des neuen Jahres in Sachsen statt. Sechs Paare aus unserem Verein hatten sich für 19 Starts gemeldet. Vor allem in den hohen Leistungsklassen war das Siegerpodest fest in der Hand der jungen Tänzer aus Leipzig. Das neue Jahr beginnt damit so, wie das alte aufgehört hatte. Am Ende standen die Paare unseres Vereins fünfmal ganz oben auf dem Podest und erreichten sechsmal Platz 2. In der Jun II B-Klasse Latein und der Jugend B-Klasse Standard reichte es sogar für den Doppelsieg der Paare vom TC Rot-Weiss aus Leipzig.
Besonders erfolgreich waren dabei Roman Handschuh und Maria Gottselig, die in der Jun II C-Klasse Standard den 1. und in der Jun II C und der Jugend C-Klasse in Latein zweimal den 2.Platz holten.
Ebenfalls nur mit ersten und zweiten Plätzen gingen Max Chomej und Nicole Scharton sowie Christian Rummer und Konstanze Freitag in der Jun II B und der Jugend B-Klasse nach Hause (siehe Ergebnisse).
Besonders erfreulich aber auch etwas kurios verlief der Aufstieg von Nicolas Uciteli und Anastasia Kozlova in die Jugend A-Klasse Latein. Nachdem sie in der Jun II B-Klasse Latein getanzt hatten, nahmen sie planmäßig, ohne das Ergebnis der Jun II B-Klasse zu kennen, auch am Turnier der Jugend B Latein teil. Nach der Vorrunde musste das Turnier jedoch abgebrochen werden, denn Nicolas und Anastasia waren mit dem Sieg in der Jun II B-Klasse ohne es zu wissen in die Jugend A-Klasse aufgestiegen. Die geschlossen Wertung und die erst am Ende der Veranstaltung geplante Siegerehrung hatten zu dieser Irritation geführt. Nicolas und Anastasia mussten das Parkett verlassen und das Turnier ging von vorn los. Der Freude über den Aufstieg in die höchste Leistungsklasse der Jugend tat das keinen Abbruch und der Weg war frei für den Sieg ihrer Vereinskollegen Christian Rummer und Konstanze Freitag.
Damit vertreten den TC Rot-Weiss Leipzig nun wieder drei Paare in der Jugend A-Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren zu den guten Ergebnissen.


14.01.2016

Max und Nicole siegen beim Lutherpokal


Max und Nicole

Am 09.01.2016 fand mit dem Lutherpokal in Wittenberg eines der ersten Turniere des neuen Jahres statt.
Mit Max Chomej und Nicole Scharton nahm eines der erfolgreichsten Nachwuchspaare des Jahre 2015 unseres Verein an diesem Turnier teil.
Als frisch gebackenes Paar der Altersklasse Jun II B starteten die beiden eine Altersklasse höher in der Jugend B-Klasse und setzten ihre Erfolgsserie mit unverminderter Intensität fort.
In Latein wurden sie noch auf den zweiten Platz verwiesen. In Standard siegten sie dagegen souverän und nahmen anschließend als Siegerpaar der B-Klasse am Turnier der Jugend A-Klasse teil.
Auch dieses Turnier entschieden sie für sich und sammelten damit fleißig Platzierungen für den Aufstieg in die höchste Leistungsklasse der Jugend, der nunmehr nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.

Herzlichen Glückwunsch !










News-Archiv 2015
News-Archiv 2014
News-Archiv 2013
News-Archiv 2012
News-Archiv 2011
News-Archiv 2010
News-Archiv 2009



Tanzclub Rot-Weiss Leipzig e.V.Haferkornstr. 7-9D-04129 Leipzig